Unsere Geschichte
...seit 1945

"Wenn man gesund ist hat man tausend Wünsche, wenn man krank ist, hat man nur einen Wunsch"

Bei seiner Großmutter, einer Heilkundigen in den österreichischen Alpen aufgewachsen, erhielt der kleine Pauli schon bald den Namen Kräuterpaul. Von klein an war es seine Passion alte Rezepturen mit Heilkräutern zu bewahren und weiterzugeben. Schon bald entwickelte Kräuterpaul seine legendäre Zwick Zwack Salbe - für überall wo es zwickt und zwackt - und heilte durch sein Wissen und Gespür Mensch und Tier. Seine Frau Krista, ebenfalls aus einer Drogistenfamilie, unterstützte ihn unermüdlich.

Sein Beinwellbalsam "Schwarzer Dax", sein Ansatz "Wamperlwärmer", seine Kapsel "Adlerauge", seine Venensalbe oder "Gold Royal" Gesichtscreme, waren und sind legendär. Mit dem Wissensschatz und der Inspiration von Kräuterpaul wuchsen und wachsen mittlerweile Generationen heran.

Im neuen Jahrtausend übernahm nach Studium, Drogistenausbildung und Diplom zur Iridologin die Tochter Mag. Michaela Aigner einen Großteil des Familienbetriebes und die nächste Generation ist bereits im Unternehmen integriert.